Harmonische Gestaltung der Formen, Elemente und Farben in ihrer Anordnung und deren Verhältnissen zueinander. Disharmonie als Reiz, eingebunden im Bild.

Schönheit subjektiv, individuell und vielfältig, individuell und trist.